Elektro-Solarfähre "Sankta Maria II"

Vorschaubild

Moselstr.
Fähranleger
54331 Oberbillig

Telefon (0049172) 3156126 Fährtelefon Sankta Maria II

Öffnungszeiten:
Mo. - Fr. 6:30 bis 20:00 Uhr
Sa. 9:00 bis 20:00 Uhr
So. Fei. 9:00 bis 20:00 Uhr

Die freifahrende Wagenfähre SANKTA MARIA II - bei Mosel-Km 206,08, das ist rd. 100 Meter oberhalb der Sauermündung - hält die Verbindung zum gegenüber liegenden luxemburgischen Wasserbillig aufrecht.

 

1963 hatte die Ortsgemeinde Oberbillig das Recht für den Fährbetrieb übernommen und 1965 das Fährschiff von der der Firma Schmidt Stahlbau, Moselkern bauen lassen. Das von 2 Deutz Dieselmotoren von jeweils 60 PS angetriebene Fährschiff ist 23,00 Meter lang, 6,50 Meter breit und für 25 Tonnen Nutzlast, bzw. 45 Personen zugelassen. Am 30. April 1966 war die feierliche Einweihung und am Folgetag dem 1. Mai 1966 hat die SANKTA MARIA den Dienst aufgenommen. Die SANKTA MARIA I wurde am 10. Dezember 2017 nach 51 Jahren Dienstzeit durch die neue Elektro-Solarfähre SANKTA MARIA II abgelöst.

 

Die SANKTA MARIA II wurde nach 10 Monaten Bauzeit auf der Ostseestaal Werft in Stralsund am 25. November 2017 von dem luxemburgischen Erbgroßherzog Guillaume getauft und hat am 10. Dezember 2017 den Dienst aufgenommen. Die moderne und weltweit erste Transportfähre auf einem Binnengewässer wird von 4 Sail-Drive Elektromotoren mit jeweils 20 kW der Firma Kräutler aus Lustenau/Österreich angetrieben. Der Strom für die Elektromotoren kommt aus Lithium Polymer Batterien mit einer Kapazität von 252 kWh, die über einen 63 A Landstromanschluss in Oberbillig täglich aufgeladen werden. Zusätzlich sind auf dem Fährschiff 15 Solarmodule je 360 Wp Gesamtleistung 5,4 kWp angebracht, der Solarstrom wird in die Batterien zur 24 V Bordnetzversorgung eingespeist. Die SANKTA MARIA II ist 28,00 Meter lang, 8,90 Meter breit und für 25 Tonnen Nutzlast, bzw. 45 Personen zugelassen.  


Aktuelle Meldungen

Fähre in Betrieb

(12.02.2020)

Die Fähre ist ab Mittwoch, 12.02.20, 13.00 Uhr, wieder planmäßig in Betrieb.

Europaminister besichtigen Fähre Sankta Maria

(22.10.2019)

Am 25./26. September 2019 fand unter Beteiligung aller Bundesländer eine Sitzung der Europaministerkonferenz in Trier statt. Am Nachmittag des 25. Septembers konnten die beiden Gemeinden Wasser- und Oberbillig die Konferenzteilnehmer am Fähranleger in Wasserbillig empfangen und zu einer Fährfahrt mit unserer neuen Elektro-Solarfähre Sankta Maria II nach Oberbillig einladen. Die Konferenzteilnehmer unter dem Vorsitz der rheinland-pfälzischen Staatssekretärin Heike Raab konnten auf anschauliche Weise erfahren, wie grenzüberschreitendende Zusammenarbeit vor Ort gestaltet und in innovativen Projekten umgesetzt wird.

 

Foto zur Meldung: Europaminister besichtigen Fähre Sankta Maria
Foto: Europaminister erfahren die Sankta Maria II Foto: Staatskanzlei RLP / Tittel